Erstellt am 01. Mai 2016, 21:07

von Markus Nurschinger

Saisonende für die Dukes. Auch im dritten Spiel der Viertelfinalserie mussten sich die Dukes Traiskirchen geschlagen geben.

Für Timur Bas und die Klosterneuburger Dukes war im Viertelfinale der Play-offs gegen Traiskirchen Endstation.  |  NOEN, Von Michael Filippovits
Es war eine sehr emotionale und auch heiß umkämpfte Begegnung im Dukes Castle. Zunächst konnte sich bis zum 6:6 kein Team absetzen, doch dann verloren die zu nervösen Klosterneuburger den Faden lagen nach dem ersten Durchgang mit 17:30 zurück. Fabrizio Vay war für die Dukes in diesem Spiel einfach nicht zu stoppen und traf beinahe nach Belieben. Auch im zweiten Durchgang waren die Lions tonangebend und lagen rasch mit 19:40 in Front. Zur Pause stand es 31:44.

Nach dem Seitenwechsel musste zunächst Florian Trmal nach seinem zweiten technischen Foul die Halle verlassen, doch diesen Ausfall kompensierten die Traiskirchner gekonnt und führten vor dem Schlussabschnitt mit 48:65. Angeführt von Chris Lowe starteten die Klosterneuburger im letzten Viertel noch einmal eine Aufholjagd und zwei Minuten vor dem Ende stand es nur mehr 66:69, doch zwei leichte Scores der Lions brachen die Dukes endgültig - 74:80 Endstand. Dann wurde es besonders emotional, denn das Spiel war gleichzeitig das letzte für den langjährigen Kapitän der Klosterneuburger - Curtis Bobb. Er beendete mit der Niederlage seine Karriere.

"3:0 in der Serie, Traiskirchen war einfach die bessere Mannschaft und in den entscheidenden Phasen in allen drei Spielen abgezockter", analysiert Dukes Coach Werner Sallomon.