Erstellt am 08. März 2016, 13:22

von Markus Nurschinger

Sallomons Rückkehr. Der langjährige Dukes-Coach Werner Sallomon folgt Armin Göttlicher als Interimscoach nach.

 |  NOEN

Er ist wieder auf der Kommandobrücke der Dukes. Werner Sallomon übernahm vor dem Derby gegen BC Vienna die Agenden als Trainer der Klosterneuburger von Armin Göttlicher.

Nach langen Gesprächen mit der Vereinsführung wurde diese Entscheidung einvernehmlich getroffen. „Die sportliche Entwicklung des Vereins war in den letzten Wochen nicht zufriedenstellend und mit den an mich selbst gestellten sportlichen Ansprüchen nicht vereinbar“, heißt es von Göttlicher. Allerdings ist Sallomon nur als „Interimscoach“ auf die Trainerbank zurückgekehrt.

Mit den Dukes feierte Sallomon zahlreiche Erfolge. Er war bereits neun Jahre lang Trainer der Klosterneuburger und holte 2012 den zehnten Meistertitel in die Babenbergerstadt.

Doch Sallomon soll die Funktion des Headcoaches nur interimistisch übernehmen, mindestens bis zum Ende der Saison. In der aktuellen Situation geht es für Klosterneuburg nun darum, die Play-offs zu erreichen und bereits die Weichen für die kommende Saison zu stellen. Mit den zwei Siegen gegen Wien und Fürstenfeld wurde das Erreichen der Play-offs nun um einiges wahrscheinlicher.

In das Ligageschehen greifen die Klosterneuburger erst wieder am 20. März ein. Dann gastiert Kapfenberg im Dukes-Castle. „Bis dahin haben wir nun zwei Wochen in denen wir intensiv trainieren können. Defensiv wollen wir noch einiges verbessern und auch in der Offense ein paar neue Dinge einbringen“, freut sich Sallomon auf die Arbeit mit der Mannschaft.