Erstellt am 10. Februar 2016, 05:53

Silber bei der EM. Elisabeth Smejkal-Hayn erläuft mit ihrem Hund Scott den zweiten Platz bei der Europameisterschaft.

 |  NOEN, zVg

 Bei den aktuellen Temperaturen möchte man es kaum glauben, aber am Pillersee fand die FISTC-Sprint-Europameisterschaft im Schlittenhundesprot statt. Die Klosterneuburgerin Elisabeth Smejkal-Hayn holte sich dabei mit ihrem Husky „Scott“ in der Kategorie „Ski Joering mit einem Husky“ die Silbermedaille. Und das, obwohl das EM-Rennen aufgrund von Schneemangel heuer überhaupt erst ihr erstes auf Schnee war. „Für Scott und mich war es heuer neu, dass wir in der Ein-Hundekategorie gestartet sind. Der Herbst auf dem Mountainbike hatte aber schon sehr gut begonnen. Wir haben drei Rennen bestritten und holten zweimal den Sieg und wurden einmal Vierte“, schildert Smejkal-Hayn die Vorbereitung.

Bei der EM musste die Klosterneuburgerin mit ihrem Husky insgesamt drei Läufe über jeweils 13,5 Kilometer bestreiten. „Am Freitag und am Sonntag herrschten jeweils perfekte Bedingungen, es war kalt und sonnig. Einzig am Samstag hat es sehr stark geschneit. Durch die dickere Schneeauflage war es für Hund und Mensch sehr anstrengend und schwierig“, erklärt Smejkal-Hayn.

In St. Ulrich waren insgesamt über 120 Teilnehmer am Start. Auch zahlreiche Österreicher mischten um die Medaillen mit. Die Gesamtausbeute kann sich durchaus sehen lassen. Insgesamt eroberte Österreich dreimal Gold, zweimal Silber und viermal Bronze in den verschiedenen Kategorien.