Erstellt am 25. Mai 2016, 05:34

von Markus Nurschinger

Sixers vergeigen erstes Finalspiel. Landesliga Herren / Nach einer bitteren 54:61 Heimniederlage liegen die Klosterneuburger in der Serie nun mit 0:1 in Rückstand.

 |  NOEN

SIXERS KLOSTERNEUBURG - TRAISKIRCHEN II 54:61. Nichts wurde es für die Klosterneuburger Sixers mit einem Heimsieg im ersten Landesliga-Finalspiel gegen Traiskirchen II.

Gegen den vierten nach dem Grunddurchgang taten sich die Klosterneuburger von Anfang an schwer und lagen rasch mit 0:5 in Rückstand. Nach drei Minuten hatten sich die Sixers auf 5:7 herangekämpft, taten sich aber unter dem Korb immens schwer und ließen den Traiskirchnern immer wieder einfache Punkte.

Nach fünf Minuten konnte die Truppe von Ludwig Rabl erstmals zum 9:9 ausgleichen, ging aber mit einem 15:19 Rückstand ins zweite Viertel.

Dort taten sich zunächst beide Mannschaften sehr schwer zu scoren, nach mehr als vier Minuten waren es aber die Sixers, die erstmals mit 21:19 in Führung gingen - es sollte die einzige Führung bleiben. Denn bis zur Halbzeit lagen wieder die Gäste mit 27:29 in Front.

Auch nach dem Seitenwechseln änderte sich wenig am Spielverlauf. Die Klosterneuburger liefen ständig einem Rückstand hinterher und ließen sich das Traiskirchner Spiel aufzwingen. Zu hastig suchten sie in der Offensive den Abschluss und waren in der Defensive wenig kämpferisch - nur 20 Fouls im gesamten Spiel belegen dies.

Zwischenzeitlich erspielten sich die Gäste einen 36:48 Vorsprung, mit 44:50 ging es in den Schlussabschnitt. In den ersten drei Minuten fielen dort auf beiden Seiten jeweils nur zwei Punkte, das Spiel plätscherte dahin. Eine Minute vor Schluss waren die Klosterneuburger wieder knapp auf 54:58 dran, doch die Traiskirchner waren im Endeffekt die cleverere Mannschaft und holten sich im ersten Finalspiel einen 54:61 Sieg.

Das zweite Spiel der „Best-of-Five“-Serie findet nun am kommenden Sonntag um 15.30 Uhr auswärts in Traiskirchen statt.