Erstellt am 10. August 2016, 05:48

von Markus Nurschinger

Glaser siegt erneut. Mit einer bärenstarken Leistung auf der Halbmarathonstrecke ist Glaser neuer Gesamtführender.

Robert Glaser (l.) holte sich beim Sommerlaufcup über die Halbmarathon-Distanz den Sieg.Fotos: Road Runners  |  NOEN

Auf der dritten Station des Wiener Sommerlaufcup ging es diesmal im Wiener Prater entweder über die Distanz von sieben Kilometern oder die Halbmarathon-Distanz.

Der Klosterneuburger Robert Glaser holte sich im Halbmarathon in der Zeit von 1:19:50 Stunden ganz deutlich den Sieg. Er schlug den Zweitplatzierten um mehr als eineinhalb Minuten. „Bereits ab dem neunten Kilometer bin ich vollkommen alleine gelaufen. Das ist nie leicht, weil man sich an niemandem anhalten kann“, erklärt Glaser.

Durch den Sieg holte der Klosterneuburger auch erneut 100 Punkte für die Gesamtwertung. Diese führter nun auch an. Allerdings wird der Glasermeister beim letzten Bewerb des Sommerlaufcups am 21. August nicht an den Start gehen. „Da sind mir mit sehr vielen Laufkollegen in Kärnten“, verrät er. Abfangen könnte Glaser in der Gesamtwertung aber nur mehr Manfred Schuster. Da einer der vier Läufe als Streichresultat nicht in die Wertung geht, müsste Schuster „nur“ die 3,8 Kilometer im Donaupark gewinnen, um den Titel zu holen.