Erstellt am 23. Mai 2017, 07:29

von Markus Nurschinger

„Extremer“ Spaß in Klosterneuburg. Beim 1. Klosterneuburger Stiftathlon quälten sich mehr als 400 Teilnehmer über die zwölf Hindernisse.

Alexander Rüdiger selbst ambitionierter Extremläufer lud alle Sportbegeisterten am vergangenen Samstag zum ersten Stiftathlon – Extremhindernislauf.

Um 16 Uhr gaben Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager und Rüdiger den Startschuss für dieses herausfordernde Spektakel in der der Babenbergerstadt. An die 400 Teilnehmer stellten sich dieser besonderen,gladiatorengleichen Herausforderung, die aufgrund der speziellen Topografie Klosterneuburgs mit dem Stadtkern und der Donau Au sportlich keine Wünsche offen gelassen hat.

Mehr als zwölf spektakuläre Hindernisse wie zum Beispiel dem „Monster“ auf dem Rathauspatz begeisterten und forderten die Athleten bis zu den letzten Metern. Alles in allem war es für alle Starter und Zuschauer ein fantastisches und leidenschaftliches eintauchen in die Welt des „Dschungelcamps“ in Klosterneuburg. Die Teilnehmer waren sich am Ende alle einig. „So haben sie Klosterneuburg noch nie gesehen und wären garantiert beim nächsten Mal wieder mit am Start“, freut sich Rüdiger über das gelungene Event in Klosterneuburg.