Erstellt am 17. Mai 2017, 05:17

von Markus Nurschinger

2. Bundesliga Damen: Mit Sieg in neue Saison gestartet. Mit einem knappen 4:3 Erfolg holten sich die Klosterneuburger Damen gleich zu Saisonbeginn einen Sieg.

Mannschaftsführerin Lisa Reichmann führte ihre Mannschaft in Klagenfurt zu einem hart umkämpften 4:3 Sieg. Damit siegten die Klosterneuburgerinnen gleich im ersten Spiel in der 2. Bundesliga.  |  NOEN, Nurschinger

Die Damenmannschaft des 1.KTV ist in die neue Saison gleich mit einem Sieg gestartet.

„Die Spielerinnen sind voller Erwartung nach Klagenfurt gereist. Immerhin war es ja ihr erstes Spiel in der 2. Bundesliga“, berichtet Teammanager Friedrich Pessicka.

Für die Klosterneuburgerinnen begann die Begegnung gleich mit einem Sieg. Sabina Machalova bezwang Nika Kozlar 6:0, 6:3. Erst im zweiten Satz kam ihre Gegnerin ins Spiel, musste sich aber deutlich geschlagen geben.

Laura Maluniakova tat sich von Beginn an mit Anna-Lena Neuwirth schwer. Im ersten Satz musste sie sich trotz starker Gegenwehr mit 4:6 geschlagen geben. Dramatisch wurde es dann im zweiten Satz, der fast eineinhalb Stunden dauerte. Diesen konnte Maluniakova dann gerade noch mit 7:6 gewinnen. Auch im dritten Satz zeigten beide Spielerinnen ein Klassematch über insgesamt mehr als drei Stunden, das Maluniakova für sich entscheiden konnte.

Da zwischenzeitlich Tina Weiß gegen Elena mit 7:5, 6:3 unterlegen war, bedeutete der Sieg von Maluniakova die 2:1-Führung. Nachdem Mannschaftsführerin Lisa Reichmann ihr Spiel gegen Benita Nasic glatt mit 6:0, 6:2 gewonn hatte, schien alles auf einen klaren Sieg hinzusteuern. Allerdings verlor Klosterneuburgs Nummer Eins Gabriela Horackova gegen Manca Pislak und so mussten die Doppel entscheiden.

Zwar ging das erste Doppel verloren, im zweiten siegten Reichmann/Horackova dank kluger Aufstellung aber, und brachten so den knappen 4:3-Sieg in trockene Tücher.

„Dieses Ergebnis macht Lust auf mehr. Die Aufgabe ist für mich jetzt noch spannender, als es in der Landesliga war“, freut sich Mannschaftsführerin Reichmann bereits auf die kommende Begegnung am Samstag in Mödling.