Erstellt am 17. Mai 2017, 05:17

von Markus Nurschinger

Unterliga B: Erneuter Aufstieg. In der kommenden Saison spielen gleich zwei Teams der Klosterneuburger in der Oberliga. Ein toller Erfolg.

Sabine Seidl, Captain Christian Nowak, Philipp Heck und Richard Tekula jubeln nach dem gewonnen Meistertitel in der Unterliga B über den Aufstieg in die Oberliga.  |  NOEN, ASV Klosterneuburg

Nachdem die zweite Mannschaft des ASV Klosterneuburg Tischtennis in der Saison 2015/2016 den Meistertitel in der 1. Klasse errungen hatte und damit den Aufstieg in die Unterliga geschafft hatte, war das erklärte Ziel für die Saison 2016/2017 den Aufstieg in die Oberliga zu realisieren.

Das Team blieb dabei unverändert und bestand aus Sabine Seidl, Philipp Heck, Richard Tekula und Captain Christian Nowak.

Saison zu Beginn bereits verheißungsvoll

Die Saison begann gut und schnell waren die ersten deutlichen Siege errungen. Erst gegen St. Andrä Wördern 2 musste im Auswärtsderby ein Punkt in einem stark umkämpften Unentschieden abgegeben werden. Ansonsten gelang es, die Hinrunde ohne weiteren Punkteverlust abzuschließen. In der Rückrunde setzte es nach gewonnenen ersten fünf Runden gegen den starken Konkurrenten um den Meistertitel - Wienerwald 1 - die erste Niederlage.

Tekula schied mit Verletzung aus

Im Anschluss daran musste Richard Tekula verletzungsbedingt pausieren. Somit war klar, dass es für die restlichen Runden keine weiteren Aussetzer geben durfte um den Meistertitel nicht zu gefährden, denn der Verfolger Wienerwald war dem Team mit nur mehr einem Punkt Rückstand auf den Fersen.

Dies gelang letztlich auch und so konnte nach einem dichten Finale - gleich drei Runden in einer Woche mussten die Babenberger spielen - der zweite Meistertitel von Klosterneuburg 2 in Folge besiegelt werden.

„Damit hben wir in der kommenden Saison gleich zwei Teams in der Oberliga am Start. Abgesehen vom tollen sportlichen Erfolg ist dies ein Novum in der bisherigen Vereinsgeschichte“, freut sich Obmann Fabrizian Pokorny.