Erstellt am 26. April 2017, 05:25

von Markus Nurschinger

Malibu Evolution Pro Series: Die Besten der Besten. Im Kritzendorfer Strombad wird im September Wakeboarden der Extraklasse geboten. Mehr als 20.000 Zuseher werden neben Live Bands und DJ´s erwartet.

Klosterneuburgs Vizebürgermeister Richard Raz freut sich mit (hinten, v. l.) Chris Antos (Präsident des Österreichischen Wasserski- und Wakeboardverbandes), Mark Mulholland (Präsident Malibu Boats Europe) und Shannon Starlin (Präsident der World Wake Association) auf den Stop der „Malibu Evolution Pro Series“ im Klosterneuburger Strombad.  |  NOEN, privat

Das Strombad Kritzendorf wird vom 1. bis 3. September zum Hotspot der Wassersport-Szene. Wassersport-Begeisterte dürfen sich freuen: am ersten September Wochenende findet erstmals ein Tourstopp der „Malibu Evolution Pro Series“ auf dem europäischen Kontinent statt – die World Wake Association hat sich – neben den beiden heurigen Stopps in Tokio und Miami – als Austragungsort für das Finale das legendäre Strombad Kritzendorf ausgesucht.

Die besten Wakeboarder und Wakesurfer fighten um das rekordverdächte Preisgeld in Höhe von insgesamt 80.000,- US Dollar und werden im Strombad Kritzendorf ihr Bestes für den Sieg geben.

Um die Abwicklung kümmert sich der Sportclub Strombad unter der Schirmherrschaft des Österreichischen Wasserski- und Wakeboardverbands in Kooperation mit der Agentur Antos & Partner und der Stadtgemeinde Klosterneuburg.

Erstmals ein Tourstop in Europa

„Wir sind sehr stolz darauf den Tourstopp der Malibu Evoution Pro Series in das Strombad Kritzendorf geholt zu haben“, erklärt Christian Antos. „Unser Strombad ist in den letzten Jahren bereits zum Hotspot der Wakesurf- und Wakeboard-Szene geworden und bietet alle notwendigen Voraussetzungen“, freut er sich.

Aber es gibt nicht nur Sport auf höchstem Niveau: Das Spektakel, zu dem insgesamt 20.000 Zuschauer erwartet werden, beginnt bereits am Donnerstag mit einem Show-Event auf der 3CityWave. Im Strombad Kritzendorf, dem 10 Kilometer vor Wiens Stadtgrenze gelegenen Erholungsgebiet mit historischem Charme, wird für das Rahmenprogramm ein 3-Tages-Festival mit internationalen Bands und DJ’s und Fun-Sport-Zones mit Kids Area und Beach Games aufgeboten. Auch die Kulinarik kommt nicht zu kurz: Neben der ansässigen Spitzengastronomie werden einige sorgsam ausgewählte Food Trucks für kulinarische Highlights sorgen.

In Österreichs Szene-Club, der Grellen Forelle in Wien Spittelau, wird die Nacht auf Sonntag mit entsprechendem Line-up zum Tag gemacht, bevor am Sonntag die Finals stattfinden. „Wakesurfen hat sich in den vergangenen Jahren zur schnellst wachsenden Wassersportart gemausert“, erklärt Antos. Im Gegensatz zum Wakeboarden lassen sich die Sportler dabei nicht mit einer Leine in Händen von einem Boot ziehen, sondern sie surfen auf der Heckwelle des Bootes wie auf den Brandungswellen im Ozean.