Erstellt am 20. April 2017, 05:15

von Markus Nurschinger

Kuhnle bereits in Form . Bei zwei internationalen Vergleichwettkämpfen präsentierte sich die Klosterneuburgerin bereits für die Europameisterschaft in Slowenien gerüstet.

Die Klosterneuburgerin Corinna Kuhnle fokusiert sich heuer auf die Europameisterschaft in Slowenien.  |  NOEN, MK-Sports

Die Klosterneuburgerin Corinna Kuhnle präsentiert sich in der noch recht frühen Saison bereits in starker Form.

Beim ersten Gradmesser Österreichs Wildwasser-Kanuten, einem internationalen Vergleichswettkampf am heurigen EM-Schauplatz in Tacen (SLO), war Kuhnle am ersten Tag nicht zu schlagen. In überlegener Manier siegte sie am ersten Wettkampftag und sicherte sich am zweiten Bewerbstag den fünften Platz.

Kurz darauf fand in Markleeberg (GER) für Kuhnle das zweite Kräftemessen mit internationaler Beteiligung statt. Beim ICF-Weltranglistenrennen musste sich die Klosterneuburgerin nur der deutschen Europameisterin von 2014, Ricarda Funk, um etwas mehr als eine Sekunde geschlagen geben und holte sich den zweiten Rang.

Die Olympia-Fünfte von Rio will in Tacen bei der EM Anfang Juni eine Medaille holen. Die Europameisterschaft ist gleichzeitig auch der Auftaktbewerb der heurigen Wettkampfsaison. Erst nach der EM beginnt der Weltcup, ehe Ende September in Frankreich die Weltmeisterschaft stattfindet.