Erstellt am 20. April 2016, 06:04

von Markus Nurschinger

Zwölfter Titel für die Sitting Bulls. Klosterneuburger Bullen bleiben die gesamte Saison über ungeschlagen.

Sitting-Bulls-Spieler Adam Erben (am Ball) war der Topscorer der Liga und wurde ins All-Star-Team gewählt.  |  NOEN, Nurschinger

Die Sitting Bulls krönen sich nach einer makellosen Saison in der Finalrunde in der Sporthalle Brigittenau verdientermaßen zum österreichischen Rollstuhlbasketball-Staatsmeister.

Nach zwei Finalsiegen über die Flink Stones (62:53, 60:43) konnte die Truppe vom Weißen Hof den insgesamt bereits zwölften Meistertitel in der Vereinsgeschichte feiern. Den dritten Platz in der Liga belegt Pardubice durch eine Buzzerbeater von Tomas Nevecny mit 39:37 gegen die Dolphins aus Wien. Bronze in der österreichischen Staatmeisterschaft geht aber an die Wiener. Die Rebound Warriors belegen sieglos den fünften und letzten Rang.

Topscorer der Liga wurde Adam Erben von den Sitting Bulls, der ebenso wie sein Teamkollege Yakut Dogan, Alexander Höglinger (Rebound Warriors), Mike Lackner (Flink Stones) und Hubert Hager (ABSV LoFric Dolphins Wien) ins All-Star-Team der Saison 2015/16 gewählt wurde.