Erstellt am 02. März 2016, 05:04

von Peter Sonnenberg

Die brasilianischen Superstars besiegt. Thomas Kunert und Christoph Dressler setzten in Maceio ihren Erfolgslauf fort. Thomas Kunert und Christoph Dressler mussten beim FIVB Open im brasilianischen Maceio zunächst in die Qualifikation.

Daumen nach oben. Thomas Kunert (re.) und Christoph Dressler am brasilianischen Strand.  |  NOEN, privat

Dort besiegten sie trotz heftiger Magenkrämpfe bei Dressler das Duo Hernandez/Leon aus Venezuela mit 21:16 und 22:20 und sicherten sich so zum siebenten Mal in Folge den Einzug in den Hauptbewerb eines World-Tour- Turniers.

Nach zwei knappen Niederlagen gegen Virgen/Ontiveros aus Mexiko und die Polen Fijalek/Prudel ging es im entscheidenden Gruppenspiel gegen die brasilianischen Lokalmatadoren und Olympiateilnehmer Ricardo/Harley. Hier bescherten sie ihren Fans die wohl größte Überraschung: Die Youngsters besiegten die beiden Routiniers sicher und souverän mit 21:16 und 21:17 und schafften so zum siebenten Mal in Folge den Aufstieg in die K.O-Phase des Hauptbewerbs auf der FIVB World Tour.

Dort war allerdings gegen die Kanadier Saxton/Schalk End station. Trotzdem zog der Kor neuburger Kunert positiv Bilanz: „Das war hohes Niveau, und die brasilianischen Superstars in deren eigenem Wohnzimmer aus dem Turnier zu werfen, ist etwas ganz Be sonderes.“