Erstellt am 04. November 2015, 05:07

von Peter Sonnenberg

Kreatives Sierndorf. Das Crowdfunding-Projekt der Bundesligaherren war erfolgreich, die Lizenzgebühr für die Premierensaison ist in der Tasche.

Top. Sierndorfs Bundesligaspieler Michael Kufmüller, Martin Kinslechner und Amir Ahmed (von links) freuen sich über das gelungene »I believe in you«-Projekt.  |  NOEN, Foto: Wilder

80 Tage lang lief das „I believe in you“-Projekt des Tischtennisvereins Sierndorfs auf der Plattform www.ibelieveinyou.at, und lange Zeit war nicht damit zu rechnen, dass die angegebene Zielsumme von 3.000 Euro zur Finanzierung der Bundesliga-Lizenzgebühr erreicht werden kann.

Doch 14 Tage vor Ende der Laufzeit kam Bewegung in die Sache, sodass schon rund eine Woche vor Ablauf der Zeit seitens der Sierndorfer verlautbart werden konnte: „Beeindruckt von der Welle der Unterstützung dürfen wir bekannt geben, dass wir das Ziel geschafft haben! Unsere 20 bisherigen Unterstützer haben gemeinsam 3.190 Euro finanziert“, so Sektionsleiter Albert Wilder.

Das Crowdfunding-Projekt hat den Sierndorfern aber mehr als nur Geld gebracht: „Wir haben ein neues Mitglied gewonnen und konnten unseren Sport damit hervorragend in der Öffentlichkeit bewerben“, fasst Wilder die Vorzüge des Projekts zusammen. Jetzt gilt es für den Aufsteiger nur mehr, auch auf sportlichem Wege den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga zu schaffen. „Das wird schwer genug, aber vielleicht gibt uns dieser Rückhalt auch den nötigen Rückenwind, um das zu erreichen.“