Erstellt am 06. Januar 2016, 05:28

von Peter Sonnenberg

Kreiner tritt zurück. Bei der Weihnachtsfeier von Bundesligist DeLaSalle Saints Strebersdorf legte Mario Kreiner sein Amt als Präsident zurück.

Die »Most Valuable Players« der Saints 2015: Florian Huber (links, MVP-Team II) und Benjamin Gruber (»Saint des Jahres«) umrahmen Präsident Mario Kreiner (Mitte).  |  NOEN, Stefan Katzenschlager

Im Rahmen der Weihnachtsfeier des Strebersdorfer FlagFootball-Vereins DeLaSalle Saints (= Mitglied der obersten Spielklasse Österreichs) im vollen Vereinslokal der Sportanlage Strebersdorf ließ Vereinspräsident Mario Kreiner die Bombe platzen, indem er ankündigte, sich Ende der kommenden Saison aus allen Vereinsfunktionen zurückzuziehen.

„Es mag für die Meisten absolut überraschend kommen, aber nach sechs Jahren muss man das Ruder an frische Kräfte übergeben, damit der Verein neue Wege einschlagen kann“, so Kreiner in seiner Rede. „Auch wenn ich selbst noch frisch bin. Ein Jahr Vorlaufzeit für den Rücktritt sollte ausreichend sein, um eine fließende Übergabe gewährleisten zu können“.

Vorfreude auf 2016

Trotzdem geht man mit Vorfreude in das Sportjahr 2016, nicht zuletzt dank des Transfercoups mit Devin Adkins (die NÖN berichtete). Der US-Amerikaner mit Profi-Footballerfahrung wird, gemeinsam mit Peter Ptacek, die Mannschaft trainieren. Die beiden Teams der Saints werden zudem von mehreren Neuzugängen verstärkt, den größten Eindruck im Training hat dabei der US-Amerikaner Hugo Cano hinterlassen.

Inhaltlich fokussiert sich der Verein 2016 in Richtung stärkerer Zusammenarbeit mit den Schulbrüdern Strebersdorf mit der Betreuung von Schulteams, dem Relaunch der Homepage Ende Jänner sowie einem Sportangebot für die in Langenzersdorf aufgenommenen Flüchtlinge im Frühjahr.