Erstellt am 22. September 2015, 07:20

von Peter Sonnenberg

Kudlacek unter Europas Top-Ten. Die Stockerauerin Beatrice Kudlacek (16) überzeugte beim Saisonstart, dem international hochklassig besetzten Europacupturnier in der ungarischen Hauptstadt Budapest.

Zugestochen. Die Stockerauerin Beatrice Kudlacek überzeugte zum Saisonstart beim Europacup im ungarischen Budapest. Fotos: privat  |  NOEN, privat

Letztes Wochenende stand in Budapest der erste Europacup-Bewerb der Kadetten (Altersklasse U17) auf dem Programm.

Bei diesem Turnier waren alleine im Damenflorett 185 Starterinnen aus 24 Nationen aus aller Welt am Start. Mit dabei war auch die Stockerauer Fechterin Beatrice Kudlacek.

Zunächst unerwartet schwer getan

x  |  NOEN, privat
Als Nummer acht der Europarangliste ging sie in dieses Turnier. In souveräner Art gewann sie alle ihrer fünf Vorrundengefechte, belegte nach dieser Platz elf und hatte für die Zwischenrunde ein Freilos. Durch das Warten auf weitere Vorrunden und die Zwischenrunde dauerte es aber vier Stunden, ehe sie wieder auf die Bahn musste.

Gegen die junge Ungarin Barabas tat sie sich zunächst unerwartet schwer, konnte sich aber doch klar 15:6 durchsetzen. In der nächsten Runde wartete die Lettin Solodkiha, die Kudlacek ebenfalls klar (11:3) besiegte.

In der Runde der besten 32 ging es gegen die starke Amerikanerin May Tieu. In dieses Gefecht fand die Weinviertlerin nie richtig hinein, und so musste sie sich geschlagen geben. In der Endwertung bedeutete das Platz 19 und immerhin siebentbeste Europäerin. „Und sie wird sich in der Europarangliste weiter verbessern“, weiß Vater Oliver Kudlacek.