Erstellt am 08. September 2015, 06:42

von Kevin Kada

Nächster Aufsteiger wartet auf Leobendorf. Nach Haitzendorf wartet auf Leobendorf mit Traiskirchen der nächste Liganeuling. Coach Prosenik weiß, was ihn erwartet.

Tätlichkeit? Der Aufreger der ersten Halbzeit war eine vermeintliche Tätlichkeit von Haitzendorf-Torhüter MichaelKerschbaumer an Leobendorf-Offensivspieler Kevin Aue (liegend). Leobendorf-Verteidiger Christian Leuchtmann (19) begann danach ein Wortgefecht mit dem Goalie. Foto: Kevin Kada  |  NOEN, Kevin Kada

TRAISKIRCHEN - LEOBENDORF, FREITAG, 19.30 UHR. Im Auswärtsspiel gegen Liganeuling Traiskirchen weiß Leobendorf-Coach Christian Prosenik genau, was ihn erwarten wird: „Ich habe Traiskirchen gegen Langenrohr am vergangenen Freitag beobachtet und mir ein Bild machen können.“

Robert Haas, der Trainer der Traiskirchner, ist für Prosenik ebenfalls kein Unbekannter: „Ich kenne ihn sehr gut und weiß, wie er sein Team aufstellt. Uns erwartet eine kompakte Mannschaft, die sehr gut organisiert ist. Traiskirchen lauert auf Kontermöglichkeiten und steht vor allem in der Defensive sehr gut.“

Das Leobendorfer Erfolgsrezept wird ein ähnliches sein wie im vergangenen Heimspiel gegen Haitzendorf: „Wir wollen hinten keine Chancen zulassen und vorne mit unserer Offensivkraft für Gefahr sorgen. Fix ist, dass wir auf die Konteraktionen der Traiskirchner aufpassen müssen.“

Positiv für Leobendorf war sicher der klare 3:0-Heimsieg gegen Haitzendorf. „Nach zwei Partien, wo wir nur ein Remis und eine Niederlage kassierten, war der Sieg zu Hause natürlich gut fürs Selbstvertrauen. Darauf können wir aufbauen, darum bin ich überzeugt, dass wir uns gegen Traiskirchen sicher nicht verstecken werden.“

Verstecken wird sich wohl auch Mario Konrad nicht. Nach seiner überstandenen Verletzung und den drei Treffern in der vergangenen Partie wird der Torhunger des Goalgetters wohl noch immer nicht gestillt sein.