Erstellt am 27. August 2016, 23:02

Außenseitertitel für Stockerau Cup. Überraschungssieger hat es am Samstag im Tischtennis-Cupbewerb zum Saisonauftakt in Kufstein gegeben.

 |  NOEN, Pixabay.com

Sowohl die Stockerauer Herren als auch die Villacher Damen bebejubelten den ersten Cuptitel der Vereinsgeschichte. Erstmals geschlagen geben musste sich Linz AG Froschberg um Österreichs Fahnenträgerin bei den Olympischen Spielen, Liu Jia, das bisher alle vier Auflagen für sich entschieden hatte.

Maßgeblich am Sensationssieg des Zweitligisten war Li Qianbing beteiligt. Zunächst brachte sie Villach mit einem 3:1-Sieg gegen Liu in Front. Im entscheidenden fünften Spiel behielt sie gegen die Neo-Linzerin Zhang Mo zum 3:2-Endstand die Oberhand.

Bei den Herren schied der Topfavorit sogar noch früher aus. Die SPG Walter Wels musste sich bereits im Viertelfinale Kapfenberg geschlagen geben. Im Finale gab es für die Steirer gegen Stockerau nichts zu holen. Die Mannschaft um Chen Weixing, der nach zwei Jahren in Polen sein Comeback in Österreich gab, verlor im Endspiel nur einen Satz und krönte sich mit 3:0 zum verdienten Cupsieger.