Erstellt am 23. Dezember 2015, 05:03

von Peter Sonnenberg

Vier Bestleistungen. Die Nachwuchsschimmer aus Stockerau machten sich in Braunau mit Top-Zeiten und Medaillen verfrühtes Weihnachtsgeschenk.

Vertraten den ASV2000 mit insgesamt 34 erzielten Medaillen erfolgreich: Marcus Reimansteiner, Jan Matejczuk, Nina Gangl, Matthias Kuchler, Hale Tula, Maro Schober, Niklas Schuster, Sophia Zsak, Markus Kuchler, Botond Laz, Laurence und Nicolas Crowe (stehend von links), Mala Schober und Katharina Koch (vorne).  |  NOEN, ASV2000

Die Schwimmer des ASV2000 aus Stockerau folgten der Einladung zum zweiten internationalen Braunauer Weihnachtsschwimmen.

Neben zahlreichen österreichischen Vereinen waren auch Sportler aus Deutschland und Italien angereist und kämpften in einem stark besetzten Feld um die Podestplätze.

Für die Stockerauer Schwimmer zahlte sich die Reise auf jeden Fall aus, denn am Ende der beiden Tage konnte man auf die stolze Bilanz von 15 Mal Gold, neunmal Silber und zehnmal Bronze blicken.

Außerdem durften Maro Schober (Jahrgang 2006), Nina Gangl (Jg. 2003), Markus Kuchler (Jg. 2003) und Botond Laz (Jg. 2001) aufgrund ihrer guten Einzelergebnisse auch über den Sieg bei der Jahrgangswertung jubeln. Erfolgreichster Schwimmer der ASV2000 Mannschaft war diesmal Youngster Schober, der insgesamt vier Mal (50-Meter-Delfin, 100m-Lagen, 50m-Rücken und 50m-Freistil) auf Platz eins schwamm.

Vereinskollege Laz durfte sich insgesamt über vier „Goldene“ und neue Bestzeiten freuen. Gangl und Kuchler holten jeweils zwei Goldmedaillen und zusätzlich noch zweimal Edelmetall in anderen Farben. „Es war ein toller Wettkampf für unsere Schwimmer.

Das Braunauer Hallenbad ist ganz neu gebaut und wir haben uns sehr wohl gefühlt. Auch die Organisation des Wettkampfes war perfekt“, lobten die beiden Trainer Krisztina Laz und Gusztav Kovacs diesen Event. „Die harte Trainingsarbeit und der Fleiß, den die Kinder aufbringen, lohnt sich also.“