Erstellt am 23. März 2016, 05:04

von Peter Sonnenberg

Wieder Talentprobe für Nachwuchs-Asse. Die Nachwuchs-Asse aus Korneuburg und Stockerau räumten bei den österreichischen Hallenmeisterschaften ab.

Höhenflug. Die erfolgreichen ASV2000-Schwimmer Nina Gangl, Niklas Schuster, Jan Matejczuk, Botond Laz, Markus Kuchler und Marcus Reimansteiner (von links).  |  NOEN, ASV2000

Wiener Neustadt war der Austragungsort der österreich i- schen Hallenmeisterschaft der Nachwuchsklasse im Schwimmen. Auch die beiden Bezirksvereine Schwimm union Kor-neuburg und ASV2000 Stockerau waren erfolgreich mit dabei.

Vom ASV2000 hatten sich insgesamt acht Schwimmer mit ihren Zeiten für diesen Wettkampf qualifiziert. Die Lenaustädterinnen durften sich nach den zwei Wettkampftagen über sehr gute Zeiten sowie vier Medaillen – eine in Silber und drei in Bronze – freuen. Erfolgreichster Stockerauer Schwimmer war Markus Kuchler (Jahrgang 2003), der Silber über 100 Meter Schmetterling und Bronze über 100 Meter Freistil gewann.

Niklas Schuster (Jg. 2005, 100 Meter Brust) und Nina Gangl (Jg. 2003, 100 Meter Freistil) holten die weiteren Medaillen. Vereinskollege Marcus Reimansteiner (Jg. 2004) schrammte mit einem vierten Platz über 100 Meter Schmetterling knapp an einem Stockerlplatz vorbei. Das Trainerteam Krisztina Laz und Gusztav Kovacs war auf jeden Fall zufrieden.

Auch die Korneuburger Nachwuchsschwimmer räumten ab: Gabor Kovacs (Jahrgang 2001) gewann sowohl über 100 Meter als auch über 200 Meter Brust und kürte sich damit erstmals auf der Kurzbahn zum österreichischen Meister in seiner Altersklasse. Julia Kovacs erzielte mit Platz acht (100 Meter Brust) und Platz neun (200 Meter Brust) Top-Plätze.