Erstellt am 13. April 2016, 05:04

von Kevin Kada

Zu Gast in der Au. Die Floridsdorfer FLA-Aufsteiger Barracudas waren in der Alten Au auf Trainingslager zur Vorbereitung auf den Ligastart.

Das 16-köpfige Team der Barracudas aus Floridsdorf beim Trainingslager im Sportzentrum Alte Au in Stockerau.  |  NOEN, privat

Im Oktober letzten Jahres war die Jubelstimmung groß: Die Barracudas aus dem 21. Bezirk in Wien schafften den Aufstieg in die höchste Flag-Football-Liga Österreichs. Die Floridsdorfer gesellen sich nun also zu den DeLaSalle Saints und werden ab Mai auf die Kollegen aus Strebersdorf treffen.

Damit sich das Team auch richtig auf die Liga vorbereitet, wird bereits seit Februar fleißig in Wien trainiert. Nun waren die Barracudas, unter ihnen auch einige Spieler aus dem Bezirk, auf Trainingslager in der Alten Au in Stockerau. Die 16 Teilnehmer durften sich zwei Tage lang sowohl In- als auch Outdoor (trotz des Regenwetters) auspowern.

„Wir haben insgesamt knapp zehn Stunden an zwei Tagen trainiert und alle Spieler sind ohne großen Verletzungen durch das Trainingslager gekommen“, erzählt Wide Receiver Patrick Kneifel. Besonders hervorgehoben hat Kneifel die „Stairs of Hell“ auf der Stockerauer Tribüne: „Wir haben Lauftraining über die Stufen auf der Tribüne gemacht. Das war sicher einer der härtesten Parts beim Trainingslager.“ Für die Barracudas bleibt nun noch ein Monat, um sich auf die neue Liga vorzubereiten. Als Auftakt zur neuen Saison nehmen sie beim traditionellen Hobbyturnier „Mailüfterlbowl“ teil.

Die bereits genannten DeLaSalle Saints begeben sich am kommenden Wochenende übrigens auch auf Trainingslager, so Saints-Präsident Mario Kreiner: „Wir werden zwei Tage in Hollabrunn trainieren und uns auf die Saison vorbereiten.“