Erstellt am 08. Dezember 2015, 09:08

von Verena Bauer

Asien von oben. Zwischenstopp in Singapur: Norbert Lechner erklomm als Sechster den Heliport des höchsten Hotels Südostasiens.

 |  NOEN, Privat

Dubai, Taipeh, Peking und nun Singapur: Norbert Lechner setzt seine Wolkenkratzer-Weltreise in Asien fort. Zu erklimmen war diesmal der Heliport des höchsten Hotels Südostasiens beim Swissotel Vertical Marathon. Dieses wartet mit 73 Stockwerken und 1336 Stufen auf.

„Der Gegner war diesmal eher die Hitze als der Tower, mit 35 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit“, erzählt Lechner. „Ich bin erst am Abend zuvor angekommen, weil es aus Zeitgründen nicht anders möglich war. Aber das bin ich auch schon gewohnt“, so der Vielflieger, der nach 8:13 Minuten die Ziellinie als Sechster überquerte.

Für Lechner ist das die absolute Topplatzierung. „Ich trainiere ja nur noch nach Lust und Laune. Mit meiner Tätigkeit als Präventivfachkraft für Ergonomie bin ich sonst sehr ausgelastet. Deswegen wird nur noch „Just for fun“ und zeitsparend trainiert“, meint der gebürtige Langenloiser.

Singapur war Teil eins des Asien-Doppelpacks, das ihn am 6. Dezember nach Hongkong zum „Race to ICC-100“ führt. A geht es in den 130 Stock beim Finale des Vertical World Circuit.