Erstellt am 26. April 2016, 01:54

von Verena Bauer

Auf Medaillenkurs. Die heimischen Sportler, allen voran Simone Fürnkranz und Alex Frühwirth, räumten bei der Landesmeisterschaft in Maissau ab.

Simone Fürnkranz, Heinz Lunzer, Stephan Pirko, Rainer Egretzberger, Dagmar Pfadenhauer, Patrick Rapp und Johann Teufelhart beim Duathlon in Maissau.  |  NOEN, URC Langenlois

In Maissau regnete es für die Kremser Sportler Medaillen. Allen voran preschte URC-Urgestein Alexander Frühwirth: Er sicherte sich den siebenten Gesamtrang und eroberte somit den Landesmeistertitel in seiner Klasse. Simone Fürnkranz unterstrich einmal mehr ihre Übermacht bei den Damen. Sie arbeitete acht Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte heraus.

Bronze gab es in der Landesmeisterwertung außerdem für Rainer Egretzberger und Heinz Lunzer.

Auch der Nachwuchs schläft nicht: Verena Frühwirth siegte in der Klasse W17 und wurde somit Landesmeisterin. In der Gesamtwertung lief sie auf Platz 14. Kilian Höllmüller (TRV Krems) behauptete sich im starken Starterfeld der Jugendlichen und holte sich wie im Vorjahr den Landesmeistertitel. Jan Schiebl (Tri Team Krems) landete mit einer Zeit von 1:22,12 auf dem dritten Rang.

Die Schiebls stellten im Weinviertel gleich eine Familienabordnung: Christian Schiebl belegte in der Altersklasse M50 den achten Platz. Sein Vereinskollege Johann Hiemetzberger wurde Neunter der M45. Elke Schiebl-van Veen finishte in der Klasse M50 nach 1:28,57 auf dem ersten Platz. Mit ihrem Ergebnis von den österreichischen Meisterschaften in Parndorf, wo sie Bronze über die Kurzdistanz errang, ging somit auch die  Duathlon-Cupwertung an die Lengenfelderin.