Erstellt am 11. April 2017, 02:45

von Stefan Berndl

Aufstieg der Kremser ist fixiert. Die erste Kremser Mannschaft gewann das Play-off gegen Wr. Neustadt und wird damit ab Herbst in der Oberliga aufschlagen.

Anezka Bouckova, Benjamin Müllner, Patrick Wagesreiter und Adriaan  |  NOEN, Spaeth kehren zurück in die Oberliga.

Es war für das Team der Union Badminton Krems das wohl wichtigste Spiel des Jahres. Nach dem Sieg in der 1. Klasse West ging es in die Play-off-Begegnung gegen Wr. Neustadt II. Dem Sieger winkte der Aufstieg in die Oberliga, die zweithöchste Liga Niederösterreichs.

Der Start in das Duell ging für die Kremser aber daneben: Das Mixed-Doppel mit Benjamin Müllner und Anezka Bouckova lieferte sich ein knappes Duell mit den Gastgebern aus Wr. Neustadt, im entscheidenden dritten Satz verlor das Duo aber klar mit 7:21. Gut, dass Adriaan Spaeth im ersten Einzel eine solide Leistung zeigte und den Gegenspieler in zwei Sätzen abfertigte. Damit stand es 1:1. Mannschaftsführer Patrick Wagesreiter legte nach und setzte sich in einem knappen Spiel mit 27:25 und 21:18, also 2:0 in Sätzen, durch. Im Parallelspiel unterlag allerdings Benjamin Müllner mit 1:2. So war noch lange keine Entscheidung in Sicht, es stand 2:2.

Dann bewies allerdings Bouckova ihre Klasse und ließ ihrer Gegnerin keine Chance. Die Kremserin musste damit in der gesamten Saison keinen einzigen Satzverlust hinnehmen. Mit der Führung im Rücken ging es in das entscheidende Herrendoppel. Wagesreiter und Spaeth bewiesen dabei im letzten Satz ganz starke Nerven und setzten sich schlussendlich mit 2:1 durch. Damit war der 4:2-Erfolg und Aufstieg in die Oberliga besiegelt.

Für die Kremser ist es die Rückkehr nach einer zehnjährigen Oberliga-Abstinenz.