Erstellt am 22. März 2016, 00:04

von Nikolaus Frings

Ein Ziel vor Augen. Der Rugby Union Club Krems will den Kremser Rugbysport professionalisieren und langfristig in Liga zwei Fuß fassen. Der Rugbysport in Krems erfreut sich seit jüngster Vergangenheit aufstrebender Beliebtheit.

Präsident Martin Mann (rechts) und Vizepräsident Florian Pacher starteten die Initiative „RUCK 2020“.  |  NOEN, Pacher

Durch ansprechendes Merchandising und zahlreiche gut überlegte Initiativen gelang es Martin Mann, dem Präsidenten des Rugby Union Club Krems bereits, viele Kremser und Kremserinnen zum Rugbysport zu begeistern und eine Art regionalen Kult entstehen zu lassen. Um den Verein aber langfristig zu professionalisieren, den Sport noch populärer zu machen und eine Liga höher spielen zu können wurde im Sommer 2015 die Initiative „RUCK 2020“ ins Leben gerufen.

„Wollen die Leute zum Rugby animieren“

„Es geht uns primär darum, noch mehr Leute zu unserem Sport animieren und sich als Verein in Krems etablieren zu können. Beispielsweise haben wir es uns zum Ziel gesetzt, bis 2020 ein Damen-, sowie ein U18 Team zu stellen. Letzten Sonntag haben einige Damen unseres Vereins bereits Turnierluft geschnuppert. Zudem hat die Suche nach einem dauerhaften Trainer Priorität“, gab Vizepräsident Florian Pacher bekannt.

Pacher selbst, trat vor wenigen Wochen neben seiner Funktion in Krems, noch ein weiters Amt an, ist nunmehr Kassier des Rugbydachverbandes ÖRV. „Die Neu-Strukturierung des ÖRV war ein wichtiger und innovativer Schritt für den Österreichischen Rugbysport. Ich freue mich auf eine zusätzliche Herausforderung “, berichtete Pacher.


Die wichtigsten Punkte der Initiative „RUCK 2020“:

  • Engagement eines dauerhaften Trainers, um einen sportlich- professionellen Trainingsbetrieb gewährleisten zu können.

  • Verkauf weiterer Merchandisingprodukte.

  • Etablierung des Fanclubs und Erhöhung der Mitgliederzahlen.

  • Schaffung eines Damen- und Jugendteams des Vereins.

  • Kooperation mit Kremser Schulen, um bereits in jungen Jahrgängen auf Talentefang gehen zu können.

  • Errichtung eines Clubhauses am Ausportplatz.

  • Vermittlung der Werte des Rugbysports: Integrität, Leidenschaft, Solidarität, Disziplin und Respekt.

  • Das Generieren von Sponsoringbeträgen. 

  • Vertiefende Kooperation mit Kremser Hochschulen.