Erstellt am 02. August 2016, 04:22

von Stefan Berndl

René Hofer kürt sich zum Europameister. Der junge Fahrer des MSC Imbach wächst im tschechischen Loket über sich hinaus und sichert sich den ersten EM-Titelgewinn.

René Hofer fuhr bei der EM in Tschechien zum Titelgewinn.  |  privat

Europameister mit 14 Jahren. Das kann nicht jeder von sich behaupten. René Hofer schon. Der Kini-KTM-Junior-Pilot feierte in Loket in Tschechien den bis dato größten Erfolg seiner noch jungen Karriere. Und auch für seinen Verein, den MSC Imbach, war es der allererste EM-Titel.

„Ich kann es noch gar nicht glauben“, sagt Hofer. „Aber jetzt bin ich Europameister.“ Ein souveräner noch dazu. Hofer entschied beide Endläufe für sich und war damit nicht zu stoppen. Dabei sah es zu Beginn gar nicht gut aus. „Ich war nach dem Start im ersten Lauf nur 16.“, so Hofer. Doch schon in der ersten Runde kam der Jungstar aus Alberndorf (OÖ) auf Touren und ließ zahlreiche Fahrer hinter sich. „Am Ende war der Sieg natürlich ein Hammer.“

„Ein extrem cooles Wochenende für mich“

Am zweiten Renntag dann ein ähnliches Bild. Nach einem verhaltenen Start machte Hofer eine Position nach der anderen gut und stand auch hier schlussendlich am obersten Podest. „Danke an alle, die mich unterstützt haben“, jubelt der frischgebackene Europameister. „Es war einfach ein extrem cooles und gewaltiges Wochenende für mich.“

Doch nicht nur sich selbst machte Hofer damit eine Freude. Auch der MSC Imbach durfte jubeln. „Wir gratulieren René zu dieser Spitzenleistung und freuen uns sehr über diesen Erfolg. Er hat sich diesen Titel wirklich verdient“, lobte Obmann Günter Eichinger das junge Talent. Hofer konnte in den letzten Jahren bereits einige Rennen gewinnen. Darunter Laufsiege im ADAC Junior Cup oder den Staatsmeistertitel 2015. Der EM-Titel ist aber doch etwas ganz Besonderes. „Für mich ist damit ein Traum in Erfüllung gegangen“, stellt Hofer fest.