Erstellt am 05. Juli 2016, 11:06

von Verena Bauer

Action in den Alpen. Bei Franz Pfeffer kam bei Zuschauer-Hotspots wie der Choralpe kurz ein „Tour de France“-Feeling auf.

 |  NOEN, privat

Mehr als 900 Starter nahmen heuer den KitzAlpBike-Marathon im Tiroler Kirchberg in Angriff. Den Puls treiben dem geneigten Radsportler Streckenabschnitte wie Chor alm, Ochs-Alm, Hahnenkamm, Pengelstein und Fleck almtrail bereits im Vorfeld in die Höhe.

Franz Pfeffer (URC Langenlois) startete auf der Ultra-Strecke über 90 Kilometer und 3.800 Höhenmeter – bei Temperaturen über 30 Grad eine echte Hitzeschlacht. Pfeffer finishte das Rennen in 5:52,43 auf dem 30. Gesamtrang. In der AK 5 reichte diese Zeit für Platz zwei.