Krems

Erstellt am 18. Juli 2017, 02:29

von Verena Bauer

Akro-Action in Turin. Fünf Formationen der Union Sportakrobatik Krems sammelten beim Acro-Cup in Turin internationale Wettkampferfahrung.

Sophie Lindner, Katharina Gallauner, Sophie Buschenreithner, Joy Mbechi (hinten, von links), Janine Trautenberger, Victoria Wagensonner, Veronika Henning, Mia-Luise Eichinger (Mitte), Celina Lagler, Livia Haizinger, Jimena Wagensonner (vorne) reüssierten in Turin.  |  USA Krems

Trainerin Conny Gallauner und Kampfrichterin Jasmin Pflügl begleiteten fünf Formationen der Union Sportakrobatik Krems zu einem Wettkampf in Turin.

Alle fünf Teams überwanden – trotz hochkarätiger Konkurrenz aus zehn Nationen – die Qualifikation für das Finale. In der Klasse Youth platzierten sich Jimena Wagensonner und Janine Trautenberger dann auf dem siebenten Platz. Die Gruppe Livia Haizinger, Victoria Wagensonner und Sophie Buschrenreith ner belegte Rang acht.

In der hart umkämpften Beginners-Klasse bejubelten Celina Lagler und Sophie Lindner ihren elften Platz. Mia-Luisa Eichinger und Joy Mbechi landeten auf Rang zwölf, gefolgt von Veronika Henning und Katharina Gallauner, die 13. wurden.

„Für einige Sportlerinnen war es der erste Auslandswettkampf“, meint Coach Conny Gallauner. „ Es freut mich daher umso mehr, dass sie auf internationalem Terrain so gute Leistungen abrufen konnten.“