Erstellt am 19. Juli 2016, 03:09

von Verena Bauer

Kremser Sportakrobatinnen erfüllten sich Titeltraum. Linda Steinschaden und Lena Zellinger eroberten beim internationalen Acro-Cup in Turin eine Goldmedaille.

Trainerin Jasmin Pflügl, Linda Steinschaden, Lena Zellinger und Coach Raphaela Reimelt (v. l.) feierten die Goldmedaille beim Acro-Cup in
Turin. „Auch der letzte internationale Wettkampf dieser Saison endete mit einer Spitzenleistung“, freuten sich Pflügl und Reimelt.  Foto: privat
 |  NOEN

Linda Steinschaden und Lena Zellinger qualifizierten sich in Turin mit einem zweiten Rang für das Finale, wo dem Duo die Sensation gelang: Mit einer fehlerfreien Kür ließen die zwei die internationale Konkurrenz hinter sich und eroberten die Goldmedaille.

Ihre Kolleginnen Amelie Gattinger und Eva Loibenböck fixierten im Finale den siebenten Platz. Katharina Heiß und Theresia Mörwald belegten Rang 13.

In der anspruchsvollen Klasse der Junior-Damengruppe schrammten Lena Zottl, Nina Roßner und Pia Hildwein mit Platz acht knapp am Einzug in das Finale vorbei.