Erstellt am 30. September 2015, 06:57

von Wolfgang Wallner

Asse in Langenlois. Rund 400 Tänzer aus ganz Österreich wirbeln am Wochenende im Kamptal bei Titelkämpfen übers Parkett.

 |  NOEN

Was auf dem Parkett so spielerisch leicht aussieht, ist beinharter Sport. Ohne Trainingsfleiß, Präzision und Ehrgeiz geht auch im Tanzsport nichts. Österreichs Beste geben sich am Wochenende in Langenlois ein Stelldichein.

„Bis zu 200 Tanzpaare werden in der Sporthalle ihr Können zeigen“, rührt Gerald Sam die Werbetrommel. „Sein“ Verein, der 1. TSGK Krems, fungiert als Gastgeber. Und in den Standard- wie in den Lateintänzen werden in Langenlois Österreichs Seniorenmeister gekürt. „Auch die Titelverteidiger aus dem Vorjahr werden mit dabei sein“, weiß Sam.

Die Meisterschaft beginnt am Samstag, 3. Oktober, um 11 Uhr mit den Klassen Standard D und C. Ab 17 Uhr wird’s spannend, wenn die Bewerbe der höchsten Klassen in Standard und Latein ausgetragen werden. In der Pause zeigt der 1. TSGK Krems eine Breakdance- und eine Forma tions-Show.

Gastgeber rechnen sich Chancen aus

Am Sonntag starten ab 10 Uhr die Paare der Altersklasse 2 aus allen Leistungsklassen in Standard und Latein. „Sowohl am Samstag als auch am Sonntag können Besucher jederzeit in das Turniergeschehen einsteigen“, rührt Gerald Sam die Werbetrommel für die Großveranstaltung. Auf den Event sind die Kremser bestens vorbereitet, schließlich hat man bisher schon 50 Tanzturniere organisiert. Seit 1979 trainieren Paare, die sich immer wieder hervorragend platzieren konnten. 2014 erzielten die Turnierpaare des Kremser Vereins im österreichweiten Ranking „für alle Meisterschaften“ den sensationellen zweiten Rang. Neben Turnierpaaren gibt es zahlreiche Hobbypaare, die sich laufend weiterbilden.

Die TSGK-Paare wollen auch in Langenlois zeigen, was in ihnen steckt. Denn nach dem harten Sommertraining präsentierten sich die Kremser zuletzt in Salzburg in guter Verfassung. Allen voran Maresa und Helmut Katits. Das Duo holte nach dem Sieg in der Klasse Standard CIII den sensationellen dritten Platz in der nächsthöheren Startklasse BIII.

Hintergrund

Die Titelkämpfe: Am 3. und 4. Oktober steigen in der Langenloiser Sporthalle die österreichischen Meisterschaften in den Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen. Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble und Jive zählen zu den Lateintänzen. Langsamer Walzer, Tango, Foxtrott, Wiener Walzer, Slowfox und Quickstep gehören zu den Standardtänzen.

Ausgerichtet wird die Meisterschaft vom 1. TSGK Krems.

Eine Tageskarte kostet 15 Euro, im Vorverkauf bei der Sparkasse Langenlois 12 Euro.TSGK