Erstellt am 12. April 2016, 12:58

von Verena Bauer

Titel für Allrounder. Konstanz, Bewegungstalent und ein bisschen Glück: Branislav Puvak holte den dritten Europameistertitel in Serie.

Hürden, Hoch- und Weitsprung, Kugelstoßen und ein 1000-Meter-Lauf: Branislav Puvak beherrscht alle Disziplinen und siegte bei der Hallen-Masters-EM.  |  NOEN, ULV

Branislav Puvak (ULV Krems) verteidigte bei der Hallen-Europameisterschaft in Ancona im Fünfkampf seinen Titel aus dem Vorjahr. Puvak startete mit starken 8,63 Sekunden im Hürdenlauf und 6,47 Metern im Weitsprung.

Somit ging das Allroundtalent bereits nach zwei Bewerben mit 140 Punkten in Führung. Einen Rückschlag musste Puvak im Kugelstoßen hinnehmen: 11,14 Meter waren nicht optimal, und mit nur 1,75 Metern im Hochsprung legte der gebürtige Slowake seine bisher schlechteste Wettkampfleistung vor. Kurzfristig verlor er die Führung an seinen Verfolger, den Finnen Timo Malinen.

Die Entscheidung fiel im 1000-Meter-Lauf: In einem Herzschlagfinish nahm Puvak Malinen 11 Sekunden ab und setzte sich mit einem fulminanten Zielsprint durch. 3.463 Punkte – ein hauchdünner Vorsprung von 16 Zählern auf Malinen – bedeuteten den Sieg. Puvak ist nun einmal mehr der European Masters Indoor Champion; bisher konnte er bereits vier große internationale Titel holen.