Erstellt am 11. April 2017, 05:14

von Guido Wallner

Abo auf Podestplätze. Die niederösterreichischen Langläufer ziehen eine positive Saisonbilanz. Gleich 43 Mal stand man auf dem Stockerl.

Niederösterreichs Langläufer blicken auf eine Saison mit vielen tollen Platzierungen zurück. Vom Schnee verabschiedet man sich aber jetzt, denn im Sommer wird auf Inline-Skates trainiert.  |  NOEN, privat

Die Nachwuchssportler des Landesskiverbandes Niederösterreichs absolvierten in dieser Wintersaison sechs nationale Distanzrennen, drei nationale Sprintrennen auf den Langlaufskiern und ein nationales Distanzrennen auf den Skirollern. Die jüngsten Sportler waren bei drei von den sechs Distanzwettkämpfen startberechtigt. Insgesamt konnten bei zehn Bewerben 43 Platzierungen auf dem Podest und 17 Top-Fünf-Platzierungen erlaufen werden. „Dies zeigt die mannschaftlich geschlossene sehr gute Leistung. Elf Sportler standen bei den Gesamtwertungen am Podest“, freute sich Stefan Rosenberger.

Wesentlich mitverantwortlich für diese tollen Leistungen waren die Bezirksläufer Katharina Widmayer, Philip Wieser, Philipp Fellner und Simon Schmölz, allesamt (einstige) Schüler der MD Skimittelschule Lilienfeld.

Niederösterreichs Skilangläufer freuen sich aber jetzt schon wieder auf die anstehende Sommervorbereitung und den geplanten Sommercup, welcher auf den Skirollern beziehungsweise Inline-Skates ausgetragen wird. Ein Austragungsverein wird dabei der WSV Traisen sein.