Erstellt am 21. März 2016, 13:25

von Guido Wallner

Bergner erobert Titel. Beim Finale am Hochkar sicherten sich Doris Bergner und Rainer Herb die Super-G-Landesmeistertitel.

LSVNÖ-Präsident Wolfgang Labenbacher mit Janine Speringer, Doris Bergner, Bettina Digruber, Ex-Weltcupläuferin Elfi Deufl-Danner, Chefkampfrichter Alfred Springinklee vom ESV Umdasch Amstetten und Rennleiter Robert Aujesky vom SC Göstling-Hochkar (v. l.).privat  |  NOEN

Das Finale des NÖ Raiffeisen Landescup ging mit vier Rennen am Hochkar über die Bühne. Den Auftakt machten am Freitag zwei Super-G auf der Familienabfahrt.

Bei traumhaften Pisten- und Wetterverhältnissen wurden im Rahmen des Hochkar-Super-G auch die Landesmeister gekürt. Bei den Herren triumphierte Lokalmatador Rainer Herb. Bei den Damen gab es ein überaus erfreuliches Ergebnis für den Bezirk. Super-G-Landesmeisterin wurde in überlegener Manier Doris Bergner — die Salzburgerin startet bekanntlich für ASKÖ Hainfeld. Die Plätze zwei und drei belegten Janine Speringer (WSV Traisen) und Bettina Digruber (Union Mitterbach).

Auch beim Göstlinger-Super-G war Doris Bergner die schnellste Dame. Janine Speringer brauste zum Sieg in der U-21-Klasse. Bettina Digruber wurde hinter Bergner Zweite in der Altersklasse II.

„Der SC Göstling-Hochkar als durchführender Verein war Garant für qualitätsvolle Rennen. Mit Rennen wie diesen sollte es gelingen den Raiffeisen-Landescup wieder attraktiver zu machen. 88 Starter sind ja nicht schlecht. Insgesamt gab es nur einen Ausfall“, freute sich Wolfgang Labenbacher, Präsident des NÖ Landesskiverbandes, über zwei tolle Super-G am Hochkar.

Am Samstag gab es den Abschluss des NÖ Landescups mit zwei Riesentorläufen, erneut am Hochkar. DBergner dominierte mit zwei Bestzeiten und zwei Klassensiegen bei den Frauen. Digruber raste zweimal auf Platz zwei in der AK II. Wie schon am Vortag siegte Speringer auch im RTL zweimal in der U 21.