Erstellt am 15. Februar 2016, 15:10

von Guido Wallner

Ein Trio am Podest. Alexander Schubert, Michael Berger und Moritz Frank rasten bei der Slalom-Landesmeisterschaft am Semmering aufs Treppchen.

Nach Fehler „nur“ Silber. Traisens Alexander Schubert.skizeit.at  |  NOEN

Ein kleines Starterfeld von 46 Nachwuchsläufern stand beim Slalom am Hochkar am Start. Für die jungen Slalomartisten des Landes ging es nicht nur um wertvolle Punkte für den NÖ Sparkassen Nachwuchscup, sondern auch um Medaillen bei der NÖ Landesmeisterschaft.

Lukas Tippelreither und Schülersportwart Gernot Welbich flaggten zwei selektive, aber faire Slalomdurchgänge aus. 34 Schülerläufer kamen in die Wertung. Aus Bezirkssicht verlief die Schüler-Landesmeisterschaft im Slalom mit drei Medaillengewinnern sehr erfreulich.

Michael Berger vom SC Türnitz raste in der U14-Klasse zur Bronzemedaille. Nach dem ersten Durchgang lag Berger noch auf Platz zwei, am Ende fehlten ihm drei Hundertstel Sekunden auf Silber. Knapp am erhofften Podestplatz vorbei schrammte Maximilian Frank (USC Lilienfeld) als Vierter.

Der Traisner Alexander Schubert hatte nach einem starken ersten Durchgang bereits die Hand am Landesmeistertitel der U15-Klasse. Nach einem schweren Fehler im zweiten Lauf musste sich der junge Traisner mit Silber zufrieden geben. Für die dritte Medaille eines Bezirksfahrers sorgte Moritz Frank vom USC Lilienfeld als Dritter in der U16-Klasse.