Erstellt am 08. März 2016, 05:04

von Claus Stumpfer

Hobl holt WM-Titel. Der Rohrbacher Christian Hobl sichert sich bei der Team-WM in Ritten mit Österreich den Sieg vor den Gastgebern.

 |  NOEN, Steyrer

Mit Christian Hobl war Rohrbachs Stocksport-Aushängeschild federführend dabei, als sich Österreich im Finale der Weltmeisterschaft im italienischen Ritten den Titel in der Königsdisziplin des Eisstockschießens vor den Gastgebern sichern konnte.

„Der letzte Treffer war der entscheidende“, war Hobl beim Empfang in Rohrbach noch sichtlich beeindruckt von den Ereignissen im packenden Finalspiel gegen die Italiener. Bereits am Freitag- und Samstagvormittag stand in der Arena Ritten in Klobenstein alles im Zeichen des Mannschaftsspiels. Noch im Halbfinale am Freitag waren bei den Damen die Teams aus Österreich, Deutschland, Italien und Tschechien dabei, bei den Herren am Samstag gab es ein spannendes Kopf-an-Kopf-Spiel zwischen Tschechien, der Schweiz, Slowenien, Luxemburg, Brasilien, Australien und Russland. Am Ende schafften es die Teams aus Österreich und Italien sowohl bei den Damen als auch bei den Herren ins sonntägige Finale.

Bei den Damen gewann Italien den Zweikampf mit sechs Punkten Vorsprung — Mannschaftsführerin Österreichs war die Innermanzingerin Karin Schwarz. Bei den Herren trug in der Königsdisziplin Mannschaftsspiel Österreich mit 22 Punkten den Sieg vor Italien mit 19 Punkten davon.

In seiner Heimat Rohrbach angekommen, „bescherten“ Hobls Freunde ihm eine „Willkommensparty“ im Cafe Johanna. Der Landtagsabgeordnete und Bürgermeister Karl Bader stellte sich mit einer Flasche Magnum, signiert von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, als Gratulant ein.