Erstellt am 19. April 2016, 05:34

von Claus Stumpfer

St. Veiter am Stockerl. Die St. Veiter Urfahrer, Pressler und Koberwein waren beim stark besetzten Racher-Gedenk-Meeting erfolgreich.

Drei Medaillengewinner stellte der ULC Transfer St.Veit beim Racher-Meeting in St. Pölten. Lena Pressler, Constantin Urfahrer und Sabrina Koberwein  |  NOEN, zVg

Im Gedenken an den ehemaligen Union-Obmann Erich Racher kam es am Samstag bei perfekten Bedingungen zur bereits neunten Auflage eines der größten LA-Nachwuchsmeetings Österreichs. Es gab 350 Anmeldungen und weit über tausend Bewerbsmeldungen. Die Athletinnen vom ULC Transfer St. Veit zeigten aber keine Scheu von der österreichischen Spitzenklasse und kämpfte um die Medaillen mit.

„Dieser Bewerb war enorm gut besetzt, aber unsere Mädels haben ausgezeichnete Ergebnisse erbracht“, ist der sportliche Leiter Alfred Janisch stolz.

Constantin Urfahrer stand gleich dreimal am Siegespodest — Siegerin im Kugelstoßen und jeweils zweite Plätze im Weitsprung und 60-m-Lauf. Die in St. Pölten trainierenden Lena Pressler und Sabrina Koberwein wurden im 100-m-Lauf ebenfalls Zweite beziehungsweise Dritte. SLZ-Athletin Pressler lief die 100 Meter erstmals unter 13 Sekunden und war in 12,89 Sekunden die Schnellste. Koberwein, die 13,17 gelaufen war, gewann den Speerwurf mit 30,47 Metern.

Die erfolgreichen Leistungen der beiden U-16-Mädels brachte ihnen auch gleich Nominierungen für den Nachwuchs-Länderkampf nächste Woche in Tschechien ein. Zusammen mit den St. Pöltnerinnen Daiyehan Nichols-Bardi, Lorenz Lammerhuber, und Julia Kickinger werden sie kommende Woche für das Team NÖ gegen eine bayrische und eine tschechische Auswahl im tschechischen Pisek an den Start gehen.