Erstellt am 18. Juli 2017, 03:08

von Claus Stumpfer

Brüderduell um Sieg. Aus dem „Finale dahoam“ wurde zwar nichts, aber die Türnitzer waren trotzdem stark: Stephan Böhm bezwang seinen Bruder.

Traisener Doppelerfolg. Oliver GriesslersiegtvorSarahPanzenböck.  |  NOEN

Nachdem die MaZdaini-TourTeilnehmer letzte Woche in Traisen noch mit großer Hitze zu kämpfen hatten, war in Türnitz das Gegenteil der Fall. Immer wieder hieß es für Spieler und Zuschauer „Game is suspended“. Nach dem dritten Mal Platzpflege und starkem Regen beschlossen die Veranstalter um Ramin Madaini die Finalspiele nach St. Pölten ins Sportzentrum NÖ zu verlegen. „Dort sah man dann Spitzentennis“, freut sich Madaini.

Jasmin Perina (WSV Traisen) vor Günter Klaffl (UTC Madainitennis).  |  NOEN

Im erwarteten Finale der stärksten ITN-Kategorie siegte der Türnitzer Stephan Böhm gegen seinen Bruder und Titelverteidiger Florian klar in zwei Sätzen. Auch bei den Damen war eine Türnitzerin erfolgreich. Marie Krcmar, Finalistin in Traisen letzte Woche, wehrte im Finale einen Matchball ab und sicherte sich ihren ersten Titel auf der MaZdaini-Tour.

Die weiteren Sieger waren Jasmin Perina und Oliver Griessler (beide WSV Traisen) beziehungsweise Sophie Ressel (Türnitz) und Luca Tihanyi, der für den Kids-Bewerb aus Ungarn angereist war, und den Lokalmatadoren keine Chance ließ.

Weiter geht‘s im St. Pöltner Sportzentrum NÖ am 29. Juli am Finaltag der 12. Madainitennis Open (ITF-Turnier).