Erstellt am 21. September 2015, 13:23

von Claus Stumpfer

Top-Talent für St. Veit. Die Spielgemeinschaft St. Veit/Hainfeld hat mit Sandra Fuchs nun eine Jugendnationalteamspielerin in ihren Reihen.

Sechsmal Gold im Tischtennis: Alexander Rauscher, Lukas Wenda, Ines Diendorfer und Sandra Fuchs mit Trainer Willibald Fuchs, Stadtrat Albert Kisling und Gemeinderat Albin Fürlinger.  |  NOEN, Jürgen Übel

Mit Sandra Fuchs kann die SG St. Veit/Hainfeld sogar eine Jugendnationalteamspielerin als Neuzugang zum Saisonstart vermelden.

Die 17-jährige Wienerin, die das BRG 14 besucht, spielt seit zehn Jahren Tischtennis und kam durch ihre Schwestern Sylvia, Lisa und Julia zum Sport, von denen die ersten beiden schon seit längerem für die SG St. Veit/Hainfeld den Schläger schwingen.

"Will Staatsmeistertitel in Einzel und Doppel"

Begonnen hat Sandra Fuchs beim TTC Flötzersteig und über Wr. Neudorf führte sie nun der Weg nach St. Veit. Viermal hat sie bereits bei Jugend-Europameisterschaften teilgenommen, sie ist Staatsmeisterin mit der Mannschaft, und holte zweimal Bronze im Doppel bei internationalen Spielen. Ziele steckt sich Sandra Fuchs hohe. „Ich will die Staatsmeistertitel im Einzel und Doppel, um dann auch bei der EM 2016 sicher starten zu können.“