Erstellt am 26. Januar 2016, 14:06

von Guido Wallner und Rainhart Kram-Aron

Türnitz verliert Chef. Transfers / Die Qualität Niederers sprach sich bis Hofstetten herum. St. Veits Hilkesberger und Music wechseln zu Landesligist Rohrbach. Vom SV Türnitz versucht Rilind Krasniqi bis Sommer sein Glück bei Hohenberg.

Türnitz muss seinen Felsen in der Brandung ziehen lassen. Patrick Niederer (r., im Zweikampf mit Eichgrabens Max Kranz) heuert in der Gebietsliga West bei Hofstetten an.Romeo Felsenreich  |  NOEN

„Er ist ein junger, technischer beschlagener Spieler der ebenfalls dem Kader der Kampfmannschaft angehören wird.“ Der Türnitzer sportliche Leiter Manfred Huber zeigt Verständnis: „Rilind wollte bei einem anderen sein Glück versuchen und wir wollen ihm nichts in den Weg legen.“

Schmerzhafter ist der Abgang von Patrick Niederer, der bei Gebietsligist Hofstetten eine neue Herausforderung sucht. „Es war im Sommer schon Rabenstein interessiert an Patrick, wir konnten ihm damals noch zum Bleiben bewegen. Er ist menschlich wie sportlich sicher schwer zu ersetzen, verstehen aber seine Sicht, wenn er bei einem höherklassigen Verein sein Glück suchen möchte“, glaubt der sportliche Leiter Manfred Huber, dass auch ohne ihn der Kader gut genug ist. Trainer Martin Stupphann hofft aber nun, dass Verletzungen und Sperren ausbleiben. „Es gibt jetzt auch so sicher wieder Chancen für den einen oder anderen jungen Spieler, sich in die Kampfmannschaft zu spielen.“

Der SV Hohenberg hat einen Zugang zu vermelden. Mit dem 24-jährigen Patrick Pazderka der im Rapid-Nachwuchs gespielt hat, soll die Abwehr weiter stabilisiert werden. Der Transfer kommt auch durch die Kontakte der Ringsmuth-Brüder zusammen. „Wir haben im Herbst zu viele Tore bekommen, hatten noch Handlungsbedarf. Patrick ist ein technisch versierter und zweikampfstarker Spieler, der die erwartete Verstärkung sein kann“, hofft Mark Bachler.

Nach Dejan Jurkic, der nach Traisen wechselte, verlassen auch Armin Music und Nicolas Hikelsberger Erstligist St. Veit. Beide Spieler versuchen im Frühjahr nur ein paar Kilometer weiter bei Landesligist USC Rohrbach ihr Glück.

„Wir haben aber einige junge Spieler mit Perspektive geholt“, freute sich Trainer Walter Brandstätter über die Verpflichtung von Daniel Seeböck (SC Hainfeld), Serhat Bugac, Kristian Viljusic (beide WSV Traisen), Stefan Rohrhofer (ASK Wilhelmsburg), Marvin Bosch (Rainfeld) und Christoph Mitterböck (Ober-Grafendorf). Zusätzlich kommt für die U 23 mit Michael Mitterböck ein Routinier von Ober-Grafendorf.