Erstellt am 07. März 2016, 14:42

von Guido Wallner

Viel Ausdauer bewiesen. Mit zehn Klassensiegen trumpften die Bezirksläufer bei zwei Rennen zum Eisenstraßen-Langlaufcup groß auf.

Zormann (mi) siegte in beiden Klassen und bewies eine starke Form. privat  |  NOEN

Niederösterreichs Skilangläufer blicken auf ein intensives Rennwochenende mit zwei Bewerben zum Eisenstraßen-Cup, der auch als NÖ Landescup gewertet wurde, zurück. 

Beim Massenstart in der freien Technik am Samstag auf der Ötscherwiese gab es spannende Duelle in den einzelnen Altersklassen. Die Bezirksläufer hatten fünfmal die Nase vorn. Katharina Widmayer, Hanna Zormann, Philipp Fellner (alle USC Lilienfeld) und Philipp Wieser (WSV Traisen) feierten Klassensiege. Das Traisner Talent Philipp Wieser rang seinen schärfsten Rivalen Jan Bader auf der Ziellinie nieder und siegte mit einer Zehntel-Sekunde Vorsprung. In der Altersklasse V holte Karl Streit (USC Lilienfeld) den Sieg.

Auch beim Einzelstart am Sonntag in Lackenhof gab es fünf heimische Erfolge. Widmayer, Fellner, Zormann und Streit wiederholten ihre Siege und zeigten auch in der klassischen Technik starke Form. Den fünften Klassensieg steuerte Hans Siegele vom NSC Mitterbach in der AK IV bei.