Erstellt am 03. Mai 2016, 05:24

von Claus Stumpfer

Wieder ganz stark. Der St. Veiter Nachwuchs zählt zu den besten in ganz Österreich - die Ranglisten-Plätze von Pressler und Co bestätigen das! x

Medaillengewinner Constantin Urfahrer, Lene Freilinger, Lena Pressler, Sepp Sulzer, Philip Tudor, Sabrina Koberwein (v. l.) mit Alfred Janisch.  |  NOEN, zVg

St. Veit nahm mit 13 Leichtathleten an den Union-Landesmeisterschaften in St. Pölten teil. Dabei gab es wieder ausgezeichnete Ergebnisse, wobei sich Lena Pressler, Sabrina Koberwein und Emma Körner in die Top Ten der österreichischen Bestenliste eintragen konnten.

Pressler überzeugte bei ihrem Sieg über 100-m-Hürden in 12,57 Sekunden und einem überraschend starken Hochsprung (Sieg in 1,50 Meter). Trotz Fehler bei der ersten Hürde konnte auch Trainingspartnerin Sabrina Koberwein überzeugen. Sie landete überdies im Hochsprung mit 1,40 Meter auf dem dritten Rang. Beide Athletinnen werden seit heuer von Sprintstaatsmeisterin Viola Kleiser trainiert. Gemeinsam mit den U-18-Sprinterinnen Michelle Schoberlechner und Anna Vorstandlechner holten die Mädchen in 50,88 Sekunden mit der St. Pöltner Sprintstaffel auch den Landesmeistertitel.

Constantin Urfahrer sicherte sich die Siege im Mehrkampf und im Weitsprung, zudem wurde er Dritter über 60 Meter. Von der starken Wurfgruppe ragte Emma Körner als Zweite im Kugelstoßen mit 9,14 Meter heraus. Damit ist sie derzeit Fünfte in der österreichischen Rangliste“, berichtet Alfred Janisch als der Sektionsleiter von ULC Transfer St. Veit stolz.

Philip Tudor belegte Rang drei im Weitsprung und verpasste als Vierter im Mehrkampf eine zweite Medaille knapp. Esther Almanzar sprintete die 100 Meter in 13,69 und die 80-m-Hürden in 13,06 Sekunden — beides reichte aber „nur“ zu Rang vier. Gold hingegen gab es für Lene Freilinger im Diskuswurf ihrer Alterskategorie.