Erstellt am 30. März 2016, 05:34

von Guido Wallner

Wieser bei Finale Zweiter. Traisens Philipp Wieser lief beim Autria-Cup-Finale im Langlauf-Massenstart in Seefeld auf Platz zwei.

Schöner Saisonabschluss für Traisens Philipp Wieser.  |  NOEN, zVg

Beim Finale des Austria-Vereinscups in Seefeld behauptete sich Philipp Wieser wieder im Spitzenfeld seiner Altersklasse. Die Traisner Nachwuchshoffnung sprintete in einem spannenden Massenstartrennen in der umkämpften U-15-Klasse auf den zweiten Platz. „Zur Halbzeit bei drei Kilometern bildeten noch sieben Läufer die Spitzengruppe“, berichtet Wieser, dass die Entscheidung erst auf dem letzten von sechs Kilometern im Sprint fiel. Wieser, der für den WSV Traisen startet, musste sich dabei nur Leon Sitter geschlagen geben.

Eine starke Leistung zeigte auch Philipp Fellner vom USC Lilienfeld als guter Achter in der U-13-Klasse. Lorenz Lampl vom SC Türnitz erreichte in der U 16 Rang 19.

Für Sabrina Brandl (USC Lilienfeld) reichte es in der U-20-Klasse zum sechsten Rang. In der Endwertung des Austria Vereinscups siegte das Team des WSV Ramsau vor dem niederösterreichischen Team SV Hohe Wand. WSV Traisen landete auf Platz 25 und USC Lilienfeld belegte Rang 39.