Erstellt am 18. Januar 2016, 12:46

von Guido Wallner

Wieser erneut Zweiter. Ski Nordisch / Mit den Plätzen zwei und vier ließen Philip Wieser und Sabrina Brandl beim Austria Cup in Villach aufhorchen. Die jungen Bezirkslangläufer legten beim Austria Cup in Villach erneut Talentproben ab.

Der Traisener Philip Wieser sicherte sich den zweiten Platz beim Austria Cup in Villach im Skating-Bewerb.privat  |  NOEN

Die jungen Bezirkslangläufer legten beim Austria Cup in Villach erneut Talentproben ab. Beim ersten nationalen Skatingbewerb dieser Saison zeigte Philip Wieser erneut eine herausragende Leistung.

Das 14-jährige Traisner Nachwuchstalent der Michaela-Dorfmeister-Skimittelschule Lilienfeld musste sich in der U-15-Klasse nur Leon Sitter geschlagen geben. Nach Platz zwei im ersten Austria- Cup lief Philip Wieser auch in Villach als Zweiter über die Ziellinie.

Team überwindet Durststrecke

Seine Klassenkollegin der MD-Skimittelschule Lilienfeld, Hanna Zormann, absolvierte ein sehr ambitioniertes Rennen und belegte in der U-15-Kategorie Rang elf. Für den dritten Bezirksläufer Lorenz Lampl (SC Türnitz) reichte es in der U 16 noch zu Rang 14. Die Juniorenläuferin Sabrina Brandl vom USC Lilienfeld komplettierte schließlich das beachtliche mannschaftliche Ergebnis der heimischen Langläufer mit einem guten vierten Platz.

„Nach einer überwundenen Durststrecke kommt die Hohenberger Läuferin jetzt wieder in Form und übertrifft sogar die Erwartungen“, freute sich Landestrainer Stefan Rosenberger über die starken Leistungen des gesamten niederösterreichischen Langlaufteams, das mit vier weiteren Podestplätzen die Heimreise antrat.