Erstellt am 07. Juni 2016, 05:20

Wohlmann dominiert: Schon wieder Champion!. Gila Wohlmann siegte mit 25-jährigen Pferd beim Westernreitertreffen in Deutsch-Jahrndorf.

Die Gesamtsiegerin des Turnieres, Gila Wohlmann aus Traisen, mit ihrem 25-jährigen (!) erfahrenem Turnierpferd Gatsby Jac , der gleich dem Vorjahr wieder »Advanced Horse Champion« wurde.  |  NOEN, zVg

Ganz im Zeichen des Westernreitsports stand der kleine Ort Deutsch-Jahrndorf am Samstag.
Die gemütliche und ruhige Atmosphäre am Gelände des Reitvereins Deutsch-Jahrndorf lockte Reiter aus Nah und Fern.

Ausgeschrieben waren neben den typischen Westernbewerben Trail, Horsemanship, Pleasure und Reining auch eine Kinderführzügel-Klasse, Ranchtrail, Ranchriding und Hunter Under Saddle. Höhepunkt des Turnieres war die Advanced Horse Challenge, eine Klasse für Pferde ab zehn Jahren. „Um die älteren Pferde im Turniersport hervorzuheben, wurde am Ende der Gesamsieger der Advanced-Horse-Klassen gekühlt“, erklärt die Organisatorin des Reitertreffens, Susanne Schuh.  Der Hauptpreis war ein Gutschein im Wert von 500 Euro für ein Fotoshooting mit Pferd von Turnier- und Miss-Vienna-Fotograf Klaus Hainisch.

Die überlegene Siegerin des letzten Jahres, Gila Wohlmann, konnte sich heuer wieder mit ihrem 25 Jahre (!) Jahre alten Quarter Horse Gatsby Jac diesen tollen Gutschein und einen großen Pokal, gesponsert vom Bürgermeister von Deutsch-Jahrndorf, sichern. Weiters holte sich dieses eingespielte Paar den Sieg im Open Advanced Horse Trail und der Open Ranch Riding. Mit nur einem Punkt Rückstand in der Advanced Horse Challenge lagen Christine Schuch aus dem Bezirk Wiener Neustadt  und ihr Appaloosa-Wallach Bank On Mighty Mr. Angelo.

Dem Pferd-Reiter-Paar gelang auch noch der Sieg im Open Ranch Trail, der Open Advanced Horse Horsemanship, der Open Pleasure und der Open Advanced Horse Pleasure. Auch die Jüngsten kamen nicht zu kurz: Annabell Metzenbauer auf Fly My Way, Hanna Wagner auf Panther, Isabella Anderseka auf Dakota Spirit und Nadja Stelzer auf Sandor 31 bewältigten die Aufgaben im Führzügel-Trail mit Bravour. Über einen Sieg in der Horsemanship Rookie konnte sich Martina Heckmann auf Dakota Spirit besonders freuen, da dies ihr erstes Turnier war.

Ein weiteres neues Paar konnte mit Stolz einen Pokal mit nach Hause nehmen: Angelika Rutard auf Lil Jacinic Surprise in der Horsemanship Open. Angelika Rutard konnte sich auch über den dritten Platz in der Advanced Horse Challenge freuen. Der vierte Platz in dieser Wertung ging an Julia Schierhuber auf Kalif. Für Anna Stiefsohn und Expensive Coconut gab es ein blaues Mascherl in der Rookie Pleasure. Auch unter Sylvia Breitler war Expensive Coconut erfolgreich: Sieg in der Amateur Pleasure,der  Rookie Reining und Amateur Reining.

„Die drei Reiterinnen sowie auch Siegerin Gila Wohlmann haben alle die weite Anreise aus dem Bezirk Lilienfeld in Kauf  genommen“, freut sich Susanne Schuh. Die Familie Stirner aus Deutsch-Jahrndorf startete in der Hunter Under Saddle ab. Die erst elfjährige Sophie Stirner siegte unter tosendem Applaus mit ihrem Pony Lucy Be Good vor ihrem Vater Lothar Stirner auf dem mittlerweile 26-jährigen Pferd Panther. Der noch immer fitte Pferde-Senior wurde im Anschluss würdig aus dem Turniersport offiziell verabschiedet und darf nun seinen Lebensabend als Freizeitpferd genießen.