Erstellt am 05. Januar 2016, 05:03

von Raimund Bauer

Die Rekorde sind in Gresten gefallen. Klaus Vogl stellte neuen Streckenrekord auf. Bei den Teilnehmern sprang mit 760 Sportlern neue Bestmarke heraus.

Lokalmatadorin Franziska Füssleberger (r.) siegte bei den Damen.  |  NOEN, Bauer

Wie aus dem Bilderbuch präsentierte sich Gresten beim 31. Silvesterlauf. Das perfekte Laufwetter für den Winter lockte auch über 760 Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Ein neuer Teilnehmerrekord (zuvor 710). „Insgeheim haben wir gehofft, die Rekordmarke zu knacken. Das Wetter hat natürlich mitgespielt“, freute sich Harald Bittermann, Organisator von den Naturfreunden Gresten.

Doch nicht nur die Anzahl der Teilnehmer brachte einen neuen Rekord. Auch Klaus Vogl gelang sein vorprogrammiertes Vorhaben. Der Amstettner stellte mit 18:18 Minuten über die 5.760 Meter lange Strecke einen neuen Streckenrekord auf. Fast eine Minute später kamen weitere regionale Spitzenläufer wie Mario Sturmlechner (LC Mank), Thomas Heigl (Kolland Topsport) und Milan Eror (Sportunion Waidhofen) ins Ziel.

Bei den Damen sicherte sich Franziska Füsselberger überlegen den Sieg. Die Grestnerin stellte mit 20:53 Minuten ebenfalls einen neuen Rekord auf. Dahinter kam Edith Brandl vom LC Neufurth ins Ziel. Beim Schülerlauf (2.280 Meter) stachen der Waidhofner Christoph Pölzgutter und die Mankerin Helene Waxenecker heraus, die — wie sollte es anders sein — ebenfalls einen Rekord aufstellten.