Erstellt am 21. März 2017, 03:24

von Helene Waxenecker

Höhepunkt in Idre. Das ÖSV-Speedski-Team will bei der Weltmeisterschaft in Schweden sein Bestes geben und Edelmetall erobern.

Mit Mostviertel-Power fährt das österreichische Speedski-Team zum Saisonhöhepunkt: die Weltmeisterschaften in Idre (Schweden).    |  privat

Das österreichische Speedski-Team besteht aus den beiden Siegläufern Klaus Schrottshammer (Bad Mitterndorf) und Manuel Kramer (Flachau). Die beiden jungen Athleten Simon Leitner (Linz Land) sowie der Niederösterreicher Daniel Raab komplettieren das Team. Für sie steht in wenigen Tagen der Saisonhöhepunkt in Idre an. Der erst 20-jährige Daniel Raab will bei seiner erst zweiten Saison das Team mit Top-Platzierungen unterstützen und weitere Erfahrungen sammeln.

„Im Training konnte ich bereits ganz gute Fortschritte machen. Diese heißt es nun bei den anstehenden Rennen auch umzusetzen“, meint Daniel Raab aus Randegg zuversichtlich. Zur einer erfolgreichen Speedski-Weltmeisterschaft in Idre tragen auch Servicemann Manfred Stadler von Sports & More aus Texing und Harald und Gerhard Roth bei.

Manfred Stadler sorgt für das beste Equipment für die Speedski-Herren und die Firma Roth KSL stellt den Skifahrern einen Bus zur Verfügung, damit das Team zu den einzelnen Stationen im WM- und Weltcupwinter kommt.