Erstellt am 13. Oktober 2015, 05:02

von Raimund Bauer

Keine Überraschungen. Die Favoriten setzten sich beim 5. NV City Run in St. Pölten durch. Steinhammer und Zöchbauer waren siegreich.

10 Kilometer. Michaela Zöchbauer (l.) und Wolfgang Wallner waren beim Hauptlauf erfolgreich.  |  NOEN, Franz HauerSpratzerner Kirchenw

Der fünfte NV Citylauf war fest in der Hand der Bezirksläufer. Über die fünf Kilometer sicherte sich der USKO Melk-Athlet Christian Steinhammer den Sieg. „Es war aufgrund des kalten und windigen Wetters nicht ganz so einfach zu laufen“, gestand Steinhammer, der das Ziel in 15:17,6 Minuten erreichte.

Auf dem dritten Gesamtrang landete der Manker Christoph Teubel. Herbert Feyertag und Ernst Eigelsreiter vom ASK Ortner Loosdorf belegten in der Klasse M50 die Ränge zwei und drei. Bei den Damen waren die Manker Läuferinnen erfolgreich. Anita Hollaus kam dabei vor Helene Waxenecker ins Ziel. Die Bestzeit lautete 20:05,7 Minuten.

Beim Hauptlauf über zehn Kilometer war Lokalmatador Wolfgang Wallner siegreich. Er überquerte die Ziellinie in 34:20,7 Minuten und war fast zwei Minuten vor dem Zweitplatzierten Florian Schneeweiß im Zielraum. Christoph Teubel belegte Rang sechs in der Gesamtwertung und Platz zwei in der Klasse M30.

Herbert Sandwieser vom HSV Melk beendete den Lauf in der Landeshauptstadt auf Gesamtrang neun und verpasste mit Rang vier in der Altersklasse M40 nur knapp das Podest. Bei den Damen holte sich Michaela Zöchbauer überlegen den Sieg. In 40:14,2 Minuten gewann die Mankerin.

Ebenfalls auf dem Podest landete Fünf-Kilometer-Gewinnerin Anita Hollaus mit dem dritten Gesamtrang.