Erstellt am 10. November 2015, 05:02

von Lisa - Maria Reithner

Leader war zu stark. Der EMBSC 1 verlor in Wr. Neustadt mit einemknappen 5:3 und liegt derzeit in der Tabelle auf dem dritten Platz.

Aufholjagd blieb unbelohnt. In Wiener Neustadt kämpft sich Udo Baumgartner in seiner Partie zurück, musste sich aber geschlagen geben.  |  NOEN, Bauer

1. Bundesliga A2. Diese Woche gab der EMBSC 1 auswärts sein Bestes und fordert den Tabellenführer Wr. Neustadt 1. In der Freien Partie verlor Jörg Kraus gegen Manfred Schrafl mit 216:400 Punkten. A

uch in der Einband verlor Karl Buchegger gegen den regierenden Österreichischen Meister Andreas Reichner mit 79:125 Punkten. Robert Hochenauer siegte in der Disziplin Cadre 35/2 mit 200:121 Punkten. So erreichte Hochenauer einen Schnitt von 20 Punkten und eine Höchstserie von 95 Punkten. Ein spannendes Spiel entwickelte sich in der Dreiband, wo Udo Baumgartner bis zur Mitte der Partie nicht ins Spiel finden konnte. Als er aber dann zu seinem gewohnten guten Spiel fand, begann eine Aufholjagd.

Beim Stand von 40:37 beendete der Wr. Neustädter das Spiel, jedoch hatte Baumgartner noch einen Nachstoß und so blieb die Spannung bis zum Schluss erhalten. Er konnte die drei Punkte zum 40:40 aufholen. Leider ging der alles entscheidende vierte Punkt um Haaresbreite knapp vorbei. Auch wenn sich die Melker über ein 4:4 gefreut hätten, können sie mit der 5:3 Niederlage und dem dritten Platz in der Tabelle gut leben.