Erstellt am 07. Juni 2016, 04:35

von Raimund Bauer

Mank feierte Erfolg. Mario Sturmlechner und Martin Reisinger vom Laufclub Mank räumten beim Kremser City Run über beide Distanzen ab.

 |  NOEN, zVg

„Es ist immer wieder ein schönes Gefühl, wenn man unterm Lauf schon weiß, dass man ziemlich sicher gewinnen wird. Aber solche Läufe sind selten“, freute sich Mario Sturmlechner.

Der Athlet des LC Mank sicherte sich den Sieg über die elf Kilometer beim Kremser City Run. Doch nicht nur Sturmlechner war für den Manker Laufclub erfolgreich. Auch Teamkollege Martin Reisinger durfte sich über die 4,8 Kilometer über Gold in der Gesamtwertung freuen.

"Den Rythmus habe ich beibehalten "

„Bis zum Kilometer 4,8 sind wir gemeinsam ein hohes Tempo gelaufen. Danach war ich auf mich allein gestellt. Den Rythmus habe ich beibehalten und somit die Führung weiter ausgebaut“, berichtete Mario Sturmlechner. Somit verteidigte der Wieselburger auch den Sieg aus dem Vorjahr.

Auf dem zweiten Platz im Hauptlauf über die elf Kilometer fand sich ein weiterer Athlet des LC Mank. Bernd Jüptner beendete den Kremser City Run auf dem zweiten Gesamtrang, kam aber erst nach über einer Minute Rückstand ins Ziel.