Erstellt am 22. März 2016, 05:04

von Raimund Bauer

Nibelungengau dominierte in Ybbs. Aus dem erhofften Derbykrimi wurde amEnde eine Machtdemonstration der Gäste aus Pöchlarn.

Wenig Durchschlagskraft. Daniela Strasser (l.) holte sich mit der VMU Nibelungengau den klaren Sieg im Derby gegen Ybbs mit Constanze Widrich (r.).  |  NOEN, Alina Binder

YBBS - NIBELUNGENGAU 0:3. Mit Spannung erwartet wurde das Bezirksderby. Aus einem erhofften Krimi wurde dann ein überraschend klarer Erfolg für die Gäste aus Pöchlarn.

„Wir waren nur zu Beginn etwas nervös. Danach haben wir Ybbs mit unserer guten Feldarbeit ein wenig gebrochen“, analysierte Nibelungengau-Trainer Reinhard Carda. Seine Mannschaft setzte sich glatt in drei Sätzen durch und ließ nie Zweifel über den Derbysieger aufkommen. Somit gelang Nibelungengau der Sprung auf Rang drei. „Unser Saisonziel Klassenerhalt ist damit geschafft“, freute sich Carda.