St. Oswald

Erstellt am 19. April 2017, 04:00

von Helene Waxenecker

Fahren bis zum Crash. Bei schwierigen Bedingungen, aber vielen begeisterten Zuschauern war das Autocrash-Rennen in St. Oswald ein voller Erfolg.

Sieger. Christoph Weißensteiner (v. v. l.), Gerhard Hametner, Dominik Schauer, Michael Wagner, Mathias Schauer, Claudia Daxberger, Mario Leonhartsberger, Gerhard Frühwirt, Gerald Brunner, Johannes Schwarzl; Dominik Paireder (h. v. l.), Robert Müllner und Florian Litschauer waren die erfolgreichen Piloten beim Autocrash in St. Oswald.  |  privat

Viele Zuschauer feuerten die Fahrer beim diesjährigen Autocrash-Rennen des MSC St. Oswald an. Aufgrund der schwierigen Bodenbedingungen war es eine Herausforderung, auf der Strecke zu bleiben.

Heuer waren mehr als 40 Starter dabei. In der kleinen Klasse (bis 90 PS) siegte Gerald Brunner. Den Sieg in der mittleren Klasse (91 bis 125 PS) holte sich Mario Leonhartsberger. In der Königsklasse (ab 126 PS) erreichte Michael Wagner den ersten Rang. Bei den Damen siegte Claudia Daxberger und beim Totalcrash holte sich Mario Leonhartsberger den Sieg.